Allgemein

Endlich ausprobiert: Applizieren auf Jersey

Wir sind schon mitten in der Pullover-Jacken-Jahreszeit und doch möchte ich noch dieses T-Shirt zeigen. Schon länger wollte ich eine aufwändigere Applikation ausprobieren, aber ich muss sagen, ich scheute ein bisschen den Aufwand und wenn es dann doch nichts wird… Es ging jedoch sehr gut mit dem Applizieren. Die Anleitung enthält zudem sehr viele Tipps dazu und so ist es mit ein bisschen Geduld sehr einfach die Prinzessin Marie umzusetzen. Und das beste daran ist, dass man nicht viel dazu braucht und endlich mal den Stoffresten-Vorrat reduzieren kann.

Frau Fadenschein hat eine sehr schöne Applikation designt, welche auch viele Möglichkeiten anbietet. Genäht habe ich ein normales Raglanshirt von Klimperklein. Ich sags euch, ich hatte ziemlich Respekt vor dem Zusammennähen und hoffte, dass ich das Vorderteil mit der fertigen Prinzessin nicht verhaue. (Ich spreche da von Erfahrung mit dem Reinnähen beim Overlocken…)

Das Prinzip ist mir nun vertraut und auch die ganzen Tricks mit dem abwaschbaren Stickvlies, was übrigens eine tolle Sache ist. Und so hoffe ich, dass ich es bald mal hinkriege eigene Applikationen zu zeichnen und umzusetzen.

Applikation: Prinzessin Marie von Frau Fadenschein
Schnitt T-Shirt: Raglanshirt aus dem Buch «Nähen mit Jersey – Kinderleicht» von Pauline Dohmen Klimperklein
Stoffe: Dunkelblauer Uni-Jersey von EvLis‘ Needle, Restenstoffe und auch alte Shirts

Share on FacebookPin on Pinterest