Alle Artikel in: Genähtes

Sachensuchershorts

Der Schnitt «Sachensuchershorts» von Fabelwald ist ein Allround-Schnitt. Da ich Mädchen und Junge benähen darf, kommt mir ein neutraler Schnitt sehr gelegen. Zumal er sehr viele Möglichkeiten hat: mit aufgesetzten Taschen, mit Hüftpassetaschen, ohne Taschen, mit verschiedenen Bündchen. Man kann sie aus Jerseystoff oder Webware nähen – so gibts viele Varianten. Ich habe mich für die Hüftpassetaschen entschieden. Und weil mein French Terry auf der einen Seite grau meliert und der anderen Seite grün ist, bot es sich sehr an, die Taschen mit der Rückseite des Stoffes zu realisieren. Was ich noch selber abgeändert habe, sind die umgekrempelten Beinsäume. Diese habe ich von Hand mit einem Blindstich angenäht, es stört mich, wenn die umgekrempelten Säume sich ausrollen. Die Anleitung ist sehr detailliert und gut nachvollziehbar, danke an Fabelwald, dass sie die Anleitung als Freebook anbietet! Geplant ist noch eine Shorts in Webware für meine Grosse. Ich hoffe, dass sie sich dann besser fotografieren lässt als unser kleiner Wirbelwind! 🙂 Schnitt: Sachensuchershorts von Fabelwald Stoffe: hellgrau melierter French Terry Jersey vom Stoffhändler vor Ort Kordel: grau …

Lieblingsstoff

Es ist fast schon zu spät um dieses sommerliche Outfit zu zeigen, aber zu schade, um es nicht zu tun. Ich war im Mai mit einer ganz lieben Frauenrunde an einem Stoffmarkt. Das war ein Erlebnis, zumal es 30 Grad hatte… Ich war ein bisschen überfordert um all die schönen Stoffe herum und habe mich sehr zurückgehalten, wie ich finde. Aber dieser Stoff gefiel mir so gut, da durfte es auch ein bisschen mehr sein. Die Farben und das Retro-Design mag ich sehr! Für meine Tochter nähte ich daraus den Jerseyrock und ein passendes Raglanshirt aus dem Buch „Nähen mit Jersey – Kinderleicht“. Die Fake-Knopfleiste war das aufwändigste an diesem Shirt – die selbstgemachte Paspel aus Jersey eine fummelige Arbeit, die sich aber zum Glück lohnte. Schnitt: Raglanshirt aus dem Buch „Nähen mit Jersey – Kinderleicht“ von Pauline Dohmen Jerseyrock aus dem Buch „Nähen mit Jersey – Kinderleicht“ von Pauline Dohmen Fake-Knopfleiste: Freebook von Klimperklein Stoffe: vom Stoffmarkt Holland, wahrscheinlich Stenzo-Stoffe

Mami, ich möchte eine Prinzessin sein

Meine Grosse wünschte sich zum Fasnachtsumzug ein Prinzessinen-Kostüm. Aaah! und ich dachte ich komme drumherum. 🙂 Wer mich kennt, weiss, ich steh nicht so auf kitschig. Also machte ich mich auf die Suche nach geeignetem Schnittmuster und Stoff. Das Kleid besteht aus viel Stoff: ein Unterrock aus Tüll, das Kleid selber mit doppeltem Stoff (rosa und Glitzertüll) und einem Überrock (nicht auf den Bildern). In vielen Abendstunden entstand dieses Fasnachts-Kleid mit Konfetti-Täschli. Ich bin richtig stolz darauf und es glitzert immer noch ganz schön auf unserem Boden im Haus. Schnittmuster: burda Stoffe: von buttinette  

Geburtstagsgeschenk für eine kleine Maus

Die Maus von Freunden hatte Geburtstag und ich wollte nun endlich mal mein Schnittmuster, was hier schon eeeewig auf Umsetzung wartete, ausprobieren. Es ist das Kleid von minikrea, sehr simpel, mit Gestaltungsmöglichkeiten wie Rüschen-Ärmeln und schmalen Trägern. Es ist jedoch in dänisch beschrieben, eine Basis-Anleitung in deutsch findet man online. Wer aber dänisch beherrscht, ist bei den Gestaltungsmöglichkeiten definitiv im Vorteil ;-). Also wählte ich den normalen Schnitt. Das war sehr untypisch für mich, zumal ich ja immer gleich die Herausforderung suche. Den Stoff habe ich auch schon mehr als ein Jahr hier gehortet. Es war ein Schal, welcher ich im vorletzten Jahr im Tessin an einem Marktstand gekauft habe. Die hatten so schöne Kleider für Gross und Klein, die Stoffe fielen mir gleich auf mit ihren schönen Mustern. Die Leggings jedoch hat mich fast zum Wahnsinn getrieben, es war einfach nicht mein Tag. So viel wie ich auftrennen musste, da hätte ich gleich eine neue zuschneiden können. Das Grössen-Label ist fast mein grösster Stolz bei diesem Projekt. Mein Mann schenkte mir zum runden Geburtstag …

Stillkissen

Ein neues Stillkissen musste her

Ich liebe mein Stillkissen von Boppy, es ist einfach perfekt von der Grösse und der Festigkeit her. Da wir in einem Haus mit zwei Etagen wohnen und ich nicht ständig das Kissen die Etagen rauf und runter tragen möchte (es ist sowieso nie da, wo es gerade gebraucht wird), musste ein neues her. Den Schnitt habe ich einfach selber nachgezeichnet und das Kissen dann ordentlich mit Füllwatte gestopft. So hat es auch die gewünschte Stabilität. Schnitt: selbst gezeichnet Stoff: Sternchenstoff von Elke Stoffe Dornbirn